*
 
Bildgalerie wird geladen...
Neubau, Umbau und Erweiterungen an 4 Schulen Ort: Berufsschulzentrum, Wiesloch
Bauherr:  öffentliche Hand Projektzeitraum 2000-2010
Alle Architekten & Bauingenieursleistungen  

 

 

Berufsschulzentrum Wiesloch

© C. Müller & W. Süfling

Hubert-Sternberg-Schule           - techn. Gymnasium, Neubau als Erweiterung und Umbau Bestand
Louise-Otto-Peters-Schule         - Hauswirtschaftsschule, Erweiterungsbau mit 1100 m² Nutzfläche
Hubert-Sternberg-Schule           - Gewerbeschule, Aufstockung mit 880 m² Nutzfläche
Johann-Philipp-Bronner-Schule - Wirtschaftsschule, Aufstockung mit 580 m² Nutzfläche

Bei dem Bauvorhaben Berufsschulzentrum Wiesloch waren wir nach gewonnenem Leistungswettbewerb für den Rhein-Neckar-Kreis als Planungsbüro tätig. Unser Büro erbrachte federführend die Werkplanung, die Ausschreibungen, die Wertung der Angebote, die Vergabevorschläge sowie die gesamte Bauleitung und Überwachung inklusive der Dokumentation der Baumaßnahme. Außerdem waren wir hier auch mit SiGeKo-Aufgaben betraut.

Es handelte sich hierbei um einen umfangreichen Schulneu- bzw. Erweiterungsbau an drei berufsbildenden Schulen mit strengen Brandschutzvorgaben und einer besonders anspruchsvollen Architektur. Desweiteren wurden wir mit der Planung eines Neubaus zur Erweiterung des technischen Gymnasiums beauftragt.



 

Hubert-Sternberg-Schule

Das i-Tüpfelchen des Berufsschulzentrums!

Als Highlight der von uns geplanten Baumaßnahmen im Berufsschulzentrum wurde 2005 der erweiternde Neubau des techn. Gymnasiums verwirklicht.  Es ist ein gelungenes Bauwerk, welches in puncto Interieur, Architektur und auch in bauphysikalischer Hinsicht alle Ansprüche erfüllt.

 



 

Louise-Otto-Peters-Schule

Eine hauswirtschaftliche Schule, wie sie sein sollte!

Begonnen wurde die Gesamtbaumaßnahme im Jahr 2000 mit der Louise-Otto-Peters-Schule. Diese hauswirtschaftliche / sozialpädagogische Schule wurde um 1.100 m² erweitert, wofür Kosten in Höhe von ca. 3,4 Mio € veranschlagt wurden.

Nördlich an das bestehende Schulgebäude wurde ein weiteres angebaut; der eingeschossige Bestands- Pavillon wurde aufgrund seiner schlechten Bausubstanz vorher abgebrochen.

Eine Besonderheit ergab sich durch die Tatsache, dass der Anbau der Louise-Otto-Peters-Schule auf Pfählen gegründet wurde.



 

Hubert-Sternberg-Schule

Eine ansprechende Architektur für eine moderne Schule!

Bei der Hubert-Sternberg-Schule handelt es sich um eine Gewerbeschule, die für 2,9 Mio € um ein Stockwerk mit einer Gesamtfläche von 880 m² erweitert wurde.

Zur statischen Unterstützung der Decke wurden vorhandene Unterzüge mit CFK-Lamellen verstärkt.



 

Johann-Philipp-Bronner-Schule

Die Bauarbeiten für diese kaufmännische Handelsschule haben 2003 begonnen; es wurden insgesamt  580 m²  für 1,9 Mio € ausgebaut, ebenfalls durch Aufstockung eines weiteren Geschosses.

Auch hier wurden die vorhandenen Unterzüge mit CFK-Lamellen verstärkt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail